Bei GELSENDIENSTE ist in der Abteilung Zentrale Dienste zum nächstmöglichen Zeitpunkt die nachfolgend aufgeführte Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/-in Projektsteuerung - Bauvorhaben und Gebäudemanagement (w/m/d)*

Ihre Aufgaben

  • Mithilfe und Unterstützung bei der Abwicklung von Neubau- und Umbaumaßnahmen bei Bauprojekten sowie Wartung und Betreuung von Bestandsimmobilien
  • Vorbereitung und Mithilfe bei der Auftragsvergabe
  • Begleitung der baulichen, haus- und einrichtungstechnischen Maßnahmen
  • Fachliche Vorbereitung von Besprechungen, u. a. mit Planern und Unternehmen
  • Abstimmung mit Behörden sowie Unterstützung bei der Koordinierung externer Fachingenieure und sonstiger Baubeteiligter
  • Mithilfe bei der Kontrolle von Termin-, Kosten- und Qualitätskoordination und Qualitätskontrolle sowie Reporting, Projektabrechnung und -abschluss
  • Interne Koordination und Abstimmung mit den beteiligten Abteilungen des Unternehmens
  • Dokumentation und Protokollführung
  • Berichte und Präsentationen für Abteilungsleitung und diverse Gremien

Ihr Anforderungsprofil

  • Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium, idealerweise mit dem Schwerpunkt Projektmanagement oder eine vergleichbare adäquate Ausbildung
  • Eine mehrjährige Berufserfahrung in einem Bauunternehmen in der Bau-Projektsteuerung oder einem Ingenieurbüro ist wünschenswert
  • Darüber hinaus besitzen Sie ein hohes Maß an Zielorientierung, Teamfähigkeit, Organisationsfähigkeit sowie ein souveränes und überzeugendes Auftreten
  • Konzeptionell ausgerichtetes Denken, analytisches Denkvermögen und eine lösungsorientierte Arbeitseinstellung sowie Sorgfalt, Kostenbewusstsein und technisches Verständnis
  • Sie besitzen gute EDV-Kenntnisse (MS-Office-Paket und ggf. Spezialsoftware)
  • Führerscheinklasse B

Wir bieten Ihnen

  • Eine wertschätzende Zusammenarbeit und Kommunikation sowie ausgezeichnete Rahmenbedingungen, wie z. B. eine sehr moderne Arbeitsplatzausstattung und ein angenehmes Arbeitsklima
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach den Tarifbestimmungen für den öffentlichen Dienst
  • Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildung
  • Alle im öffentlichen Dienst üblichen Zusatzleistungen, wie z. B. eine Jahressonderzahlung und eine leistungsorientierte Bezahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • VRR-Firmenticket zu vergünstigten Preisen
  • Sie verfügen über einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr bei einer 5-Tage-Woche

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,00 Stunden.

Die betrieblichen Arbeitszeiten beginnen an Werktagen im Rahmen der Gleitzeit frühestens um 6:30 Uhr und enden gemäß dem allgemeinen Arbeitszeitkorridor um 18:30 Uhr. Unter Berücksichtigung dieser Zeiten erwarten wir Ihren Einsatz, der wechselnde Anwesenheiten und Kontrollen auch in Randbereichen der genannten Arbeitszeiten erfordert. Bei entsprechender Bewährung besteht die Möglichkeit, an den Regelungen der Stadt Gelsenkirchen zum mobilen Arbeiten bzw. Homeoffice teilzunehmen.

Der Arbeitsplatz ist im Gebäude Wickingstraße 25a, 45886 Gelsenkirchen eingerichtet.

Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit Ihrer persönlichen Voraussetzungen und Qualifikationen bis zur Entgeltgruppe 10 des TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden gemäß des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und des Gleichstellungsplans der Stadtverwaltung Gelsenkirchen bevorzugt berücksichtigt. Die Position ist – je nach Art der Behinderung – auch für Schwerbehinderte geeignet. 

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. 

Bei GELSENDIENSTE gehört der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet. 

Bitte bewerben Sie sich mit Angabe Ihres frühestmöglichen Einstellungstermins bis zum 14.07.2022.

Wir weisen darauf hin, dass nach Fristablauf eingehende Bewerbungen beim Stellenbesetzungsverfahren nicht mehr berücksichtigt werden können.

Bewerbungen schwerbehinderter Dienstkräfte werden unmittelbar an die Schwerbehindertenvertretung weitergeleitet, sofern die Dienstkräfte diesem Verfahren nicht ausdrücklich widersprechen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass im Bewerbungsprozess Daten erhoben und verarbeitet werden. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 DSGVO erhalten Sie im nachfolgend aufgeführten Link: www.gelsendienste.de/bewerberdatenschutz

*Im Folgenden werden alle Geschlechter angesprochen.