Bei GELSENDIENSTE sind im Bereich Stadtbildpflege zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen, unbefristet sowie sachgrundbefristet, zu besetzen:

Straßenreiniger/-in (w/m/d)*

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von manueller Flächen- und Rinnenreinigung
  • Bedienung, Wartung und Pflege eines handgeführten Leichtmüllsaugers
  • manuelle Wildkrautbekämpfung
  • Bedienung, Wartung und Pflege von Kleinmaschinen und Geräten unter anderem zur Wildkrautbekämpfung oder Laubentfernung
  • Leerung, Reinigung, Wartung und Montage von Papierkörben
  • Reinigung von Sinkkästen
  • Kehren und Verladen von Laub
  • Mitwirkung im Winterdienst und anderen anfallenden Notdiensten
  • Mitwirkung bei Reinigungsarbeiten vor und nach Sonderveranstaltungen
  • Mitwirkung bei sonstigen im Bereich der Straßenreinigung anfallenden Arbeiten
  • Beantwortung von Bürgeranliegen vor Ort
  • Erstellung von Arbeitsnachweisen, bzw. Dokumentation innerhalb des Aufgabenbereiches

Ihr Anforderungsprofil

  • Eine besondere berufliche Qualifikation ist nicht erforderlich, Berufserfahrung im Bereich der Straßenreinigung und/oder eine abgeschlossene technische/handwerkliche Berufsausbildung sind jedoch vom Vorteil

  • Sie verfügen über einen sehr guten Gesundheitszustand und besitzen die erforderliche körperliche Fitness, um auch längere Strecken bei unterschiedlichen Witterungsverhältnissen zu Fuß zu bewältigen
  • Sie arbeiten gerne an der frischen Luft
  • Teamgeist, Spaß an der Aufgabe, hohes Engagement und Aufgeschlossenheit sowie ein freundlicher Umgang mit Bürgern 
  • Die Bereitschaft zu saison- oder witterungsbedingter Flexibilität sowie zur Übernahme von Rufbereitschaften wird ebenso vorausgesetzt, wie die Bereitschaft zur Arbeit im Schichtdienst, auch in den Nachtstunden, an Wochenenden und Feiertagen, sowie die Erbringung von Überstunden und Mehrarbeit bei Sonderaufgaben und Winterdiensten außerhalb der regulären Arbeitszeit
  • Gute sprachliche Ausdrucksweise in Deutsch
  • Zuverlässigkeit, Eigeninitiative sowie Belastbarkeit und die Bereitschaft sich umfangreiche, detaillierte Ortskenntnisse anzueignen
  • Interesse an fortlaufender Qualifizierung und Weiterbildung

Wir bieten Ihnen

  • Eine wertschätzende Zusammenarbeit und Kommunikation sowie ausgezeichnete Rahmenbedingungen, wie z. B. eine sehr moderne Arbeitsplatzausstattung und ein angenehmes Arbeitsklima
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach den Tarifbestimmungen für den öffentlichen Dienst
  • Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Eine intensive und professionelle Einarbeitung und eine damit verbundene regelmäßige Fort- und Weiterbildung
  • Alle im öffentlichen Dienst üblichen Zusatzleistungen, wie z. B. eine Jahressonderzahlung und eine leistungsorientierte Bezahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • VRR-Firmenticket zu vergünstigten Preisen
  • Sie verfügen über einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr bei einer 5-Tage-Woche

Bei den ausgeschriebenen Stellen handelt es sich um Vollzeitstellen mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,00 Stunden. Der Einsatz erfolgt im Schichtdienst, insbesondere während des Winterdienstes. 

Das Einsatzgebiet ist das gesamte Stadtgebiet von Gelsenkirchen. Der Dienst beginnt üblicherweise am Betriebshof an der Adenauerallee 115, 45891 Gelsenkirchen oder der Wickingstraße 25a , 45886 Gelsenkirchen.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 3 des TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienstes).

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden gemäß des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und des Frauenförderplans der Stadtverwaltung Gelsenkirchen bevorzugt berücksichtigt. Die Position ist – je nach Art der Behinderung – auch für Schwerbehinderte geeignet. 

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Bei GELSENDIENSTE gehört der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet. 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dolkowski – GD-TS – unter der Rufnummer 954-4263.

Bitte bewerben Sie sich mit Angabe Ihres frühestmöglichen Einstellungstermins bis zum 18.05.2021.

Wir weisen darauf hin, dass nach Fristablauf eingehende Bewerbungen beim Stellenbesetzungsverfahren nicht mehr berücksichtigt werden können. 

Bewerbungen schwerbehinderter Dienstkräfte werden unmittelbar an die Schwerbehindertenvertretung weitergeleitet, sofern die Dienstkräfte diesem Verfahren nicht ausdrücklich widersprechen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass im Bewerbungsprozess Daten erhoben und verarbeitet werden. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 DSGVO erhalten Sie im nachfolgend aufgeführten Link: www.gelsendienste.de/bewerberdatenschutz

*Im Folgenden werden alle Geschlechter angesprochen.